Personalbörse „Willkommen in Paderborn“

Am Mittwoch 28.01.2015 veranstaltete das Kompetenzforum INTERNATIONAL in Kooperation mit Stadt und Universität Paderborn die Personalbörse „Willkommen in Paderborn. Arbeitgeber der Region stellen sich vor.“ Internationale Studierende wie hatten auf der Veranstaltung die Gelegenheit, Gespräche mit Unternehmen aus der Stadt Paderborn und der gesamten Region OWL zu führen.

Aus 103 Bewerberinnen und Bewerbern konnten Unternehmen der Region Gesprächspartner für sich auswählen. 10 Unternehmen und 36 Studierende trafen sich im Schützenhof Paderborn zu 43 intensiven Einzelgesprächen, in denen die Studierenden sich vorstellen und den Unternehmen ihre Sprach-, Kultur und Fachkenntnisse präsentieren konnten. Begrüßt wurden Sie vom Paderborner Bürgermeister Michael Dreier, Herrn Prof. Dr. Rüdiger Kabst von TecUp, dem Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn und Moritz Lippa, dem Geschäftsführer der Initiative für Beschäftigung OWL e. V.

Bürgermeister Dreier referierte in seiner Begrüßung zu Paderborn als Wirtschaftsstandort, als Forschungsstandort und als international geprägte Stadt. Er stellte fest: „Fast zehn Prozent der Studierenden in Paderborn haben ihr Abitur nicht in Deutschland gemacht. Dieses Potential gilt es zu nutzen und dafür ist eine solch enge Zusammenarbeit aller Partner wie bei dieser Veranstaltung sehr wichtig.“ Prof. Kapst referierte zu den Möglichkeiten von TecUp. Moritz Lippa stellte fest: „Mit der Veranstaltung leisten alle Beteiligten einen wichtigen Beitrag, ausländische Studierende willkommen zu heißen und diesem hochqualifizierten Potenzial von Arbeitskräften den Zugang zur heimischen Wirtschaft zu ermöglichen.“

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Kompetenzforum INTERNATIONAL, einem Projekt der Initiative für Beschäftigung OWL e. V. gemeinsam mit der Stadt Paderborn und der Universität Paderborn. Ziel des Kompetenzforum INTERNATIONAL ist es, Kontakte zwischen Wirtschaft und Hochschulabsolventen herzustellen , damit die sich aus den Potenzialen der Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund ergebenden Chancen in vollem Umfang für die Region genutzt werden können. Dazu hat das Projekt Angebote für Unternehmen und Studierende mit Migrationshintergrund sowie die an den regionalen Hochschulen studierenden Ausländerinnen und Ausländer entwickelt. Das Projekt „Kompetenzforum INTERNATIONAL“ wird gefördert Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Europäischen Sozialfonds.

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Nicht lesbar? Neu generieren. captcha txt

Suchbegriff(e) eingeben und Enter drücken