In unserem Netzwerk identifizieren wir über unsere vier Themenkreise Arbeitgeberattraktivität, Hochschule-Wirtschaft, Integration und Jugendliche regionale Bedarfe der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsakteure. Themen, Trends und Herausforderungen werden dabei in Projekte überführt, die wir gemeinsam mit Partnern umsetzen.

Mit dem Themenkreis Arbeitgeberattraktivität bieten wir ein Forum, um sich über Strategien und innovative Instrumente auszutauschen sowie um gute Beispiele zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität kennenzulernen. Im Themenkreis Arbeitgeberattraktivität engagieren sich Inhaber von Unternehmen, Personalverantwortliche und Experten aus den Bereichen Arbeitgeber- und Standortmarketing.

Jürgen Eggers

Themenkreisleiter Arbeitgeberattraktivität,
Jürgen Eggers, Leiter Personal Goldbeck GmbH

  • "Die wahrgenommene Attraktivität als Arbeitgeber wird in der Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Authentisches und glaubwürdiges Handeln hat damit direkten Einfluss auf den künftigen Unternehmenserfolg."

Inhalte

Themen & Termine 2019

Themen & Termine 2019

Die erste Sitzung des Themenkreises Arbeitgeberattraktivität des Jahres 2019 mit dem Schwerpunktthema „Onboarding gestalten“ fand am 19. März in der Creos Lernideen und Beratung GmbH in Bielefeld statt.

Einen Einblick in die umfassenden Onboarding-Aktivitäten des Gastgebers gab der Geschäftsführer Herr Dr. Steffan Ritzenhoff. Im Anschluss berichtete Herr Alexander Schön über das Onboarding bei der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG. Herr Thomas Voss und Frau Andrea Franke gaben den
Anwesenden einen Einblick in die Willkommenskultur bei der Piening GmbH am Beispiel des Onboarding- Prozesses bei rekrutierten Fachkräften aus Spanien. Abschließend stellten Herr Olaf Seeliger, Creos Lernideen und Beratung GmbH, und Frau Christina Löbbering, Initiative für Beschäftigung OWL e. V. das neue gemeinsame Projekt „Login!“ vor, das sich dem Schwerpunktthema soziale Kompetenzen im Onboarding-Prozess widmet. Abschließend wurde mit den Anwesenden darüber diskutiert, wie ein gelungenes Onboarding konkret gestaltet werden kann und welche Aspekte dabei zu beachten sind.

 

 

Der Themenkreis Arbeitgeberattraktivität tagte zum zweiten Mal in diesem Jahr am 11. Juli und fand bei Goldbeck GmbH zum Thema „Arbeitnehmermotivation – MitarbeiterInnen fördern und halten“ statt.

Nach einer kurzen Einführung des Gastgebers und Themenkreisleiters Herrn Jürgen Eggers, Goldbeck GmbH, referierte Frau Dr. Silvia Maja Melzer von der Universität Bielefeld zum Thema „Jobzufriedenheit und Mobbing in Firmen – Ein wissenschaftlicher Einblick“. Frau Janine Kunz von der Firma Rheingans GmbH stellte darauffolgend den „5h-Arbeitstag und seine Hintergründe“ dar. Den abschließenden Vortrag des Abends hielt Herr Eggers gemeinsam mit Frau Lena Weweler, ebenfalls von der Goldbeck GmbH, zum Thema „Perspektiven schaffen, Bindung ermöglichen – wie kann das gehen?“ und berichtete über die Maßnahmen und Aktivitäten, die Goldbeck GmbH unternimmt, um Mitarbeitende weiterzuentwickeln und an das Unternehmen zu binden.

 

 

Am 7.11.2019 tagte der Themenkreis Arbeitgeberattraktivität zum letzten Mal im Jahr 2019 zum Thema „BGM – Gesunde Unternehmen brauchen gesunde Mitarbeitende“.

Nach der Begrüßung des Themenkreisleiters, Jürgen Eggers und des Gastgebers, Roland Hofstetter, gab Frau von Buch, BGM-Beraterin, einen ersten Überblick und Einblick in das Thema. Unter dem Motto „Obst ist gut – BGM ist besser!“ hat sie eindrücklich erläutert, wie ein betriebliches Gesundheitsmanagement aussehen sollte, damit es tatsächlich greift und sowohl die Gesundheit der Mitarbeitenden stärkt, als auch die Arbeitgeberattraktivität. Frau Dr. Steinmann, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, erläutert die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Themenfeld und stellte heraus, dass bisher in allen Studien Führungskräfte wenig Beachtung fanden. Dies soll sich nun aber ändern und Frau Dr. Steinmann stellte an dieser Stelle eine aktuelle Befragung vor und bat die Anwesenden teilzunehmen. Ihr folgte Klaus Balgenorth, August Storck KG, der die bisher theoretischen Inputs mit Leben füllte. Herr Balgenorth gab eine Übersicht über das BGM des Unternehmens Storck und erläuterte an einzelnen konkreten Beispielen wie eine Umsetzung erfolgt und was dies letztlich für die Arbeitsqualität der Beschäftigten bedeutet. Abschließend stellte Herr Hofstetter das BGM des Unternehmen Diamant Software vor und erläuterte ganz konkret, welche Veränderungen für das Unternehmen entstanden sind. Der Abend wurde durch eine Betriebsführung abgerundet, die allen Anwesenden eindrücklich gezeigt hat, wie das betriebliche Gesundheitsmanagement auch bei Diamant Software gelebt wird.

 

Wir beenden damit das Themenkreisjahr 2019 des Themenkreises Arbeitgeberattraktivität und bedanken und bei allen Gastgebern, Rednern und Besuchern.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen, dass neuen Themenkreisjahr 2020 zu gestalten!

Themen & Termine 2018

Das Themenkreisjahr 2018 startete am 27. Februar bei der ELHA-MASCHINENBAU Liemke KG in Hövelhof. Zum Schwerpunktthema „Talent Relationship Management“ diskutierten circa 30 Aktive, entlang guter Beispiele aus den Unternehmen CLAAS KGaA mbH, ELHA-Maschinenbau und comspace wirksame Methoden des Talent Relationship Managements. So ist beispielweise nicht nur die Bindung von Studierenden ein Teil des „TRM“ sondern auch der Umgang und die Bindung von sogenannten „2. Siegern“ und ehemalige Mitarbeitern.

Am 12.06.2018 traf sich der Themenkreis gemeinsam mit dem Themenkreis Hochschule-Wirtschaft im neuen Greenhouse von CLAAS in Harsewinkel. In spannender Atmosphäre hörten die Teilnehmenden Beiträge zum Schwerpunktthema „Arbeiten in digitalen Arbeitswelten, insbesondere Lernen im betrieblichen Kontext“. So gab Herr Holger Heppner von der Universität Bielefeld wissenschaftliche Einblicke darüber ob und wie sich notwendige Kompetenz mit zunehmender Digitalisierung verändern. Anhand des Beispiels der Performance Supportplattform „Miele Pedia“, zeigte Herr Dr. Steffan Ritzenhoff, Geschäftsführer der Creos Lernideen und Beratung GmbH, dass auch das Lernen mit digitalen Medien unterschiedlich gestaltet werden kann. Um Wissen digital zu vermittelten müssen didaktische Ansätze bedacht und die Zielgruppe sowie die Lernumgebung mit eingebunden werden. Im letzten Beitrag des Abends berichteten Frau Hanna Dabron und Herr Tilmann Mißfeldt von der comspace GmbH & Co. KG über ihre bisherigen Erfahrungen als langjährige Projektmanager in digitalen Arbeitswelten und kamen dabei zu dem Schluss, dass die Fähigkeit sich zu vernetzen, eine der wichtigsten Kompetenzen für eine erfolgreiche Zukunft ist. Daher entwickelten sie das Tool: talee (ehm. Spende dein Talent), mit dem sie Unternehmen eine Plattform geben, in der die Mitarbeiter die Möglichkeit bekommen sich zu vernetzten und Potenziale auszutauschen. Am 13. November tagte der dritte Themenkreis Arbeitgeberattraktivität des Jahres 2018 zum Thema „Arbeitsmarktprognose 2030“. Dabei wurden neben allgemeinen Entwicklungstendenzen insbesondere die Aspekte Migration, Demographie und Digitalisierung diskutiert. Einen ersten Einblick in das Schwerpunktthema gab Lars Andresen von der Agentur für Arbeit Bielefeld. Zum Thema „Digitalisierung gendergerecht gestalten“ referierte Britta Zachau vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. Außerdem durften wir Yasin Sever, Regionale Personalentwicklungsgesellschaft mbH, begrüßen, der die zukünftigen Zusammenhänge zwischen Arbeitsmarkt und Integration vorstellte.

Themen & Termine 2017

Das Themenkreisjahr 2017 wurde mit einem Leitungswechsel eröffnet. Ab dem Jahr 2017 übernimmt Herr Jürgen Eggers, Personalleiter bei der Goldbeck GmbH, die Leitung des Themenkreises und löst damit Herrn Volker Wilde ab.

Der erste Themenkreis des Jahres fand am 11. Mai 2017 statt und befasste sich mit dem Thema „Mentale Belastung: Ursachen, Prävention, Arbeitsfähigkeit erhalten“. Dr. Thomas Fritz gab für die BALiOGO GbR einen Impuls, inwiefern sich durch den Wandel der Arbeitswelt auch die psychischen Belastungen veränderten. Im Anschluss daran gab Frau Miriam Ertel für das Berufliches Trainingszentrum Benhauser Feld gGmbH einen Einblick, welche „Stellschrauben“ zur Vermeidung und Bewältigung psychomentaler Belastungen auf individueller und organisatorischer Ebene beachtet werden müssen, um die Arbeitsfähigkeit zu erhalten. Abschließend präsentierte noch einmal Herr Dr. Fritz anhand eines Erfahrungsberichts, wie eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen erfolgreich gelingen kann.

Der zweite Themenkreis tagte am 29. August 2017 zum Thema „Fachkräfte in der Diakonie und den Gesundheitsdiensten: Bedarf und Gewinnung“ bei der Goldbeck GmbH. Frau Prof. Dr. Patrizia Raschper, Professorin an der Fachhochschule Bielefeld im Bereich Pflegewissenschaft, Schwerpunk Pflegedidaktik, informierte die Teilnehmenden über den Einfluss von neuem Wissen, Innovationen und Verbesserungen auf den Fachkräftebedarf sowie der Attraktivität des Pflegeberufs. Nach einer theoretischen Perspektive bot Frau Petra Krause, Leiterin der Gesundheitsschulen am Evangelischen Klinikum Bethel, einen Einblick in die Praxis anhand der Frage, wie die berufliche Wirklichkeit und die Werteorientierung in der Ausbildung aussehen. Neben dem inhaltlichen Schwerpunktthema gab Frau Sabine Nathaus-Hünnemann einen Einblick in das Projekt „Abitur und wie weiter?“ als Beitrag zur Arbeitgeberattraktivität und Ausbildungsmarketing der Region.

Der dritte und letzte Themenkreis des Jahres fand am 21. November 2017 im Hause BTZ statt und widmete sich dem Schwerpunktthema „Umgang mit älter werdenden Belegschaften“. Hierzu hörten die Anwesenden unteranderem einen Vortrag von Herrn Norek, Miele & Cie. KG zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement zur Prävention bei berufs- und altersbedingten Ausfallzeiten, sowie einen Erfahrungsbericht bei PHOENIX CONTACT mit der Implementierung des IMBA-Instruments zum fähigkeitsgerechten Personaleinsatz. Abgeschlossen wurde der letzte TK in 2017 mit einem Implusvortrag vom Herrn Plattner Leiter Personal, Aus- und Weiterbildung Kühne+ Nagel, zum Thema Perspektiven für älter werdende Führungskräfte und Fachexperten.

Für das Jahr 2018 sind folgende Themen geplant: Talent Relationship Management, Digitalisierung und die Auswirkung auf Personalarbeit, Arbeitgebermarke sichtbar machen und die Arbeitsmarktprognose 2030.

Herzlichen Dank an die Gastgeber und Referenten der Themenkreise aus 2017.

Ansprechpartner

Janine Leifert

Geschäftsführerin
Tel. 0521 520169-12
janine.leifert@ifb-owl.de

NEWS

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search