In einer Premiere für die Initiative für Beschäftigung OWL e.V. konnte die IfB am Montag den 30.03.20, in Zusammenarbeit mit dem ZOE. Institut für zukunftsfähige Ökonomien, für ihre Mitglieder erstmals ein Online-Seminar zum Thema „Homeoffice produktiv nutzen“ anbieten.

Vor dem Hintergrund der „Corona-Krise“ stehen viele Mitglieder der IfB vor vielfältigen Fragen, wie sie ihre Arbeit unter digitalen Vorzeichen weiter produktiv verfolgen können. Diese Problematik ist naturgemäß mit einer großen Nachfrage an Wissen verbunden. Im Online-Seminar konnten deshalb rund 20 TeilnehmerInnen aus dem Netzwerk der IfB praktische Tipps und Methoden zur Strukturierung von Arbeit im Homeoffice nähergebracht werden.

In einer Mischung aus Vortragsseminar und Diskussionsveranstaltung wurden im Austausch mit dem Moderationsteam des ZOE-Instituts – bestehend aus: Hannah Strobel, Jonas Bothe und Jakob Hafele – Problemthemen des Arbeitens am heimischen Arbeitsplatz besprochen. Problemfelder wie Selbststrukturierung der Heimarbeitszeit, Konzentrationstipps und Kommunikationswege zwischen MitarbeiterInnen.

Das Online-Seminar war zunächst ein Einstieg in eine Reihe von digitalen Veranstaltungen für die Mitglieder der IfB und hat Mut gemacht solche Formate als Vertiefungsmöglichkeit des Netzwerkes der IfB weiter zu verfolgen.

An dieser Stelle geht unser Dank noch einmal an das Team des ZOE-Instituts und an die TeilnehmerInnen aus den Reihen des IfB-Netzwerks für den produktiven Austausch.

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen