CSR-Tag OWL: 12 Stunden für verantwortungsvolle Unternehmensführung in Ostwestfalen-Lippe

Rund 150 Teilnehmer erleben Praxis der betrieblichen Nachhaltigkeit an verschiedenen Stationen / CSR-Preis OWL als Auszeichnung für engagierte Betriebe Corporate Social Responsibility (CSR) – Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen – bietet als nachhaltige Management-Strategie vielfältige Chancen, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) erfolgreich für die Zukunft auszurichten. Beim ersten CSR-Tag OWL 2016 standen am Dienstag, dem 26. April 2016 in Bielefeld, Paderborn und Detmold praxisorientierte CSR-Beispiele ostwestfälisch-lippischer Unternehmen im Mittelpunkt.

Zwölf Stunden für verantwortungsvolle Unternehmensführung – damit hat das CSR-Kompetenzzentrum OWL am 26.04.2016 erstmals einen Tag lang das außergewöhnliche mitarbeiter-, umwelt-, markt- und gemeinwohlorientierte Engagement der regionalen Wirtschaft öffentlichkeitswirksam präsentiert. Konkrete CSR-Beispiele ostwestfälisch-lippischer Unternehmen standen beim CSR-Tag OWL im Mittelpunkt. In Kooperation mit einer Reihe von Netzwerk-Partnern des CSR-Kompetenzzentrums OWL berichteten Unternehmer  und Experten über den ganzen Tag verteilt an unterschiedlichen Orten über die positiven Effekte der Integration von CSR-Maßnahmen in die Unternehmensstrategie.

Der Einladung der IHK Lippe zu Detmold und Stephan Westerdick/ Fa. Unirez Informationstechnologie GmbH zum CSR-Frühstück mit Vorträgen zum Thema „Verantwortung als Partnerschaft“ ins Unternehmen Unirez in Detmold folgten 30 CSR-Interessierte.

Die geplante CSR-Tag-Veranstaltung „Business.Talk zur Nachhaltigkeit in der globalen Lieferkette“ an der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands (FHM) musste leider aufgrund eines wegen einer akuten Sicherheitswarnung verhängten ganztägigen FHM-Zutrittsverbotes abgesagt werden.

Zum CSR-Lunch mit dem Thema „Gesellschaftliche Verantwortung lohnt sich doppelt!“ lud die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld in der Mittagszeit in ihre Zweigstelle Paderborn + Höxter ein. Die stellvertretende Leiterin der IHK-Zweigstelle, Dr. Claudia Auinger, begrüßte 32 Teilnehmer, ein CSR-Vortrag bildete die Einleitung zum CSR-Praxisbeispiel von Renate Worms, Personalleiterin der Firma ELHA-Maschinenbau Liemke KG aus Hövelhof.

Vom späten Nachmittag an in den frühen Abend hinein fand der CSR-Tag im Saal der IHK Lippe zu Detmold mit der Verleihung des CSR-Preises OWL 2016 für das außergewöhnliche CSR-Engagement kleinerer und größerer Unternehmen seinen krönenden Abschluss. Der Preis der Fachjury wurde am Ende der spannenden und kurzweiligen Veranstaltung in der Kategorie „Kleine Unternehmen“ an den Trocknungsfachbetrieb Michael Grübel GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld und Detmold sowie in der Kategorie „Größere Unternehmen“ an den Herforder Schokoladenhersteller Ludwig Weinrich GmbH & Co.KG und verliehen. Mit einem Sonderpreis prämierte die Jury das Unternehmen alberts.architekten BDA Büro für soziale Architektur aus Bielefeld. Die Publikumspreise, die im Rahmen der Veranstaltung von den 82 Teilnehmern selbst ermittelt wurden, gingen an das kleinere Unternehmen RTB GmbH & Co. KG aus Bad Lippspringe und die Hörmann KG Verkaufsgesellschaft aus Steinhagen als größeres Unternehmen. Mehr Informationen zum CSR-Preis OWL unter www.csr-preis-owl.de.

Organisiert wurde der CSR-Tag OWL 2016 vom CSR Kompetenzzentrum OWL, einem Projekt der GILDE-Wirtschaftsförderung in Detmold im Auftrag des Wirtschaftsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Organisation des CSR-Preises OWL 2016 wurde von der Initiative für Beschäftigung OWL e.V. (IfB) als strategischem Partner der GILDE in den CSR-Tag OWL 2016 eingebracht.

Die GILDE ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Detmold. Neben umfassenden Serviceleistungen für den Wirtschaftsstandort Detmold und dem Betrieb des Gründer- und Innovationszentrum in Lippe führt die GILDE Beratungs- und Qualifizierungs-Projekte zu Themen wie Ausbildung, Krisenmanagement oder gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen durch. Die Initiative für Beschäftigung OWL ist ein von regionalen Unternehmen und Institutionen getragener unabhängiger, parteipolitisch neutraler und gemeinnütziger Verein. Sie bietet Unternehmen und arbeitsmarktpolitischen Akteuren in OWL eine Plattform zur regionalen Vernetzung. Ziel der Initiative ist es, die Arbeitsmarktregion Ostwestfalen-Lippe zu fördern und die Beschäftigungssituation in der Region zu verbessern.

www.csr-kompetenz.de (Webseite ab Juni 2016)

www.gildezentrum.de

Interessierte erhalten mehr Infos beim CSR-Kompetenzzentrum unter Telefon 05231 9540 oder per mail unter csr-kompetenz@gildezentrum.de

PRESSEKONTAKT: Simon Gröger – CSR-Kompetenzzentrum OWL – GILDE GmbH – Bad Meinberger Straße 1 – 32760 Detmold – tel: 05231/ 954 220 – mail: groeger@gildezentrum.de

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Nicht lesbar? Neu generieren. captcha txt

Suchbegriff(e) eingeben und Enter drücken