Arbeitgebermarken stärken

Arbeitgebermarken stärken –
Arbeitgeberattraktivität in OWL entwickeln

Ostwestfalen-Lippe ist eine der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Zahlreiche Familienunternehmen, mittelständische Weltmarktführer und viele Hidden Champions sind hier zu Hause. Mit unseren Angeboten im Bereich „Arbeitgeberattraktivität“ leisten wir einen Beitrag zur Stärkung unserer Wirtschaftsregion, indem wir ostwestfälische Unternehmen unterstützen, sich als attraktive Unternehmen aufzustellen – ob nach Innen oder Außen. Themen wie Personalrekrutierung, Mitarbeiterbindung und -entwicklung, Gesundheitsmanagement, unternehmerisches Engagement für die Region sowie Unternehmenskultur insgesamt stehen deshalb auf unserer Agenda.

THEMENKREIS ARBEITGEBERATTRAKTIVITÄT
Mit dem Themenkreis Arbeitgeberattraktivität bieten wir ein Forum, um sich über Strategien und innovative Instrumente von Employer Branding auszutauschen sowie um gute Beispiele zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität kennenzulernen.
CSR-PREIS-OWL
Mit dem “CSR-Preis OWL” prämieren wir ostwestfälisch-lippische Unternehmen, die sich in vorbildlicher Weise engagieren und sich durch eine verantwortungsvolle Unternehmensführung in Einklang mit ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen auszeichnen.
ARBEITSKREIS KOMPETENZWERKSTATT DEMOGRAFIE
In der Kompetenzwerkstatt Demografie tauschen sich Unternehmen exklusiv zu betrieblichen Herausforderungen und Lösungen des demografischen Wandels aus.
PRODUKT DEMOGRAFIELOTSE OWL
Der demografische Wandel ist in aller Munde und spürbar in der Wirtschaft angekommen. Mit dem modularen Schulungskonzept „Demografielotse OWL“ schulen wir kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) im Demografiemanagement.

Abgeschlossene Projekte im Schwerpunkt Arbeitgeberattraktivität

AQTIV für OWL

Kleinere und mittlere Unternehmen aus OWL wurden im Projekt von 2012-2013 für das Thema CSR sensibilisiert. Im Fokus standen Workshops zu den Bereichen Mitarbeiterbindung und Berufsorientierung.

Flexible gemeinnützige Altersteilzeit

Mit Blick auf die Erhöhung des Renteneintrittsalters und den Wegfall des Blockmodells, haben Unternehmensvertreter 2008 mit der IfB OWL das flexible gemeinnützige Altersteilzeit Modell (fgA) entwickelt.

FORUM.OST

In der Entwicklungspartnerschaft FORUM.OST wurden unter dem Dach der IfB OWL 2005-2007 Dienstleistungen rund um die Verbesserung der Internationalisierungs-Kompetenz von Unternehmen und Fachkräften entwickelt.

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search