Workshop für internationale Studierende

Am Montag, 09.02.2015 veranstaltete das Kompetenzforum INTERNATIONAL gemeinsam mit dem Career Service der Universität Bielefeld einen Workshop mit Berufspraktikern, der internationale Studierende auf den Übergang in die Wirtschaft vorbereitet. 40 Studierende nahmen die Gelegenheit war sich über die Anforderungen der Wirtschaft zu informieren. Thorsten Fege, Leiter Bildungsbereich Konzepte und Beratung bei der Creos Lernideen und Beratung GmbH, Alexander Mangel, Personalreferent der Stadtwerke Bielefeld GmbH, und Moritz Lippa, Geschäftsführer der Initiative für Beschäftigung OWL informierten über Möglichkeiten des Berufseinstiegs und beantworteten die Fragen der Studierenden.

Im Rahmen des Projekts Kompetenzforum INTERNATIONAL veranstaltet die Initiative für Beschäftigung OWL e. V. Workshops mit Berufspraktikern für Studierende mit Zuwanderungsgeschichte, um Sie auf den Übergang in die Wirtschaft vorzubereiten. Arbeit suchende Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund benötigen bei der Vermittlung in Erwerbstätigkeit zusätzliche Kenntnisse über den deutschen Arbeitsmarkt.  Moritz Lippa stellt fest: „Workshops mit Unternehmensvertretenden bieten Ihnen Informations- und Lernmöglichkeiten. Durch den direkten Kontakt mit Praktikern aus der Wirtschaft erhalten sie Einblicke in Arbeitswelt und Unternehmenskultur in Deutschland.“

Thorsten Fege von der Creos Lernideen und Beratung GmbH hebt die Rolle der Workshops im Übergang von der Hochschule in die Wirtschaft hervor: „Solche Veranstaltungen sind wesentlicher Teil eines erfolgreichen Talentmanagementansatzes für Unternehmen und ein wichtiger Einstieg für den erfolgreichen Übergangsprozess vom Studium in den Beruf. Angesichts hoher Zahlen von Studienausstiegen und vorzeitig gelösten Ausbildungsverträgen kommt der Berufsorientierung eine große Bedeutung für gelingende Übergangsprozesse zu. Und hier ist eine Kooperation von Schulen, Universitäten und Wirtschaft unverzichtbar.“ Alexander Mangel von der Stadtwerke Bielefeld GmbH betont die Bedeutung des direkten Kontakts mit internationalen Studierenden: „Solche Begegnungen sind auch für mich als Unternehmensvertreter immer sehr spannend und wichtig. Neben dem interessanten Kontakt zu engagierten Studierenden bieten die Gespräche häufig noch die Möglichkeit eine ganz andere Sichtweise auf viele Themen zu erhalten.“

Das Projekt Kompetenzforum INTERNATIONAL ist angetreten, sowohl junge Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund als auch die an den regionalen Hochschulen studierenden Ausländerinnen und Ausländer mit der heimischen Wirtschaft in Kontakt zu bringen, die Zusammenarbeit zwischen beiden vorzubereiten und so das Potenzial dieser Gruppe für den Standort besser zu erschließen. Dazu veranstaltet das Projekt Workshops mit Berufspraktikern sowie Personalbörsen für internationale Studierende und entwickelt gemeinsam mit Unternehmen Instrumente für das Diversity Management, um die Unternehmenskompetenz bei Ansprache Integration und Bindung von Menschen mit Migrationshintergrund zu stärken. Das Kompetenzforum INTERNATIONAL wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Europäischen Sozialfonds.

Kontakt

Sie haben ein Anliegen, sind an unserer Arbeit interessiert oder möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns, wir melden uns gerne zurück.

Nicht lesbar? Neu generieren. captcha txt

Suchbegriff(e) eingeben und Enter drücken